Hier findet ihr ein Rezept für einen super leckeren Salat mit Kichererbsen und Quinoa, Tomaten und Frühlingszwiebeln. Vegan, leicht und lecker. Eine tolle Beilage in der veganen Sommerküche und zum Grillen!

Warum nicht einfach mal etwas Neues ausprobieren? Ein leichter Sommersalat aus Kichererbsen und Quinoa ist reich an Eisen, Kalzium und pflanzlichen Proteinen. In Verbindung mit frischen Tomaten ein perfekter und gesunder Sattmacher. Dieser Salat liefert wichtige Nährstoffe, Proteine und viele Vitamine.

Vegane Sommerküche: Kichererbsen-Salat mit Quinoa

Kichererbsen eignen sich besonders gut bei einer veganen und vegetarischen Ernährungsweise, um den Körper mit pflanzlichem Eiweiß zu versorgen. Außerdem sind die leckeren Hülsenfrüchte aus dem Orient mit 6mg Eisen und 124mg Kalzium pro 100g echte Mineralstofflieferanten! Sie wirken sich zusätzlich positiv auf unser Herz-Kreislauf-System, die Verdauung und den Blutzuckerspiegel aus. Gleichzeitig machen Kichererbsen mit ihrem hohen Ballaststoffgehalt schnell und lange satt und unterstützen somit jeden, der figurbewusst essen möchte.

Ebenfalls reich an pflanzlichen Proteinen ist Quinoa. Der gesunde Samen aus Südamerika liefert ganze 16 g Eiweiß pro 100 g und versorgt uns zusätzlich mit essentiellen Aminosäuren, die vom menschlichen Organismus nicht selber hergestellt werden. Außerdem enthält Quinoa Vitamin B2, welches der Körper für eine optimale Versorgung der Zellen mit Sauerstoff braucht, sowie viel Eisen, Magnesium, Mangan und allerlei Antioxidantien. Eine Menge an ungesättigten Fettsäuren wirkt sich außerdem positiv bei Entzündungen oder virenbedingten Erkrankungen aus.

Perfekte Kombination in der veganen Küche

Die Kombination aus Kichererbsen und Quinoa in einem sommerlichen Salat liefert eine Menge Ballaststoffe und komplexe Kohlenhydrate, die vom Körper zunächst aufgespalten werden müssen. Somit werden sie langsamer und besser verwertet, machen lange satt und halten den Blutzucker über einen langen Zeitraum stabil. Durch die Tomaten enthält der Salat zusätzlich eine ordentliche Portion Vitamin C, wodurch das Eisen aus den Hülsenfrüchten und den Samen besser verwertet wird. Aber das Beste ist – dieser sommerliche Salat schmeckt einfach fantastisch gut! Deswegen gibt’s hier gleich das Rezept:

Zutaten (für eine Person):

  • 40g Quinoa
  • 1 Dose Kichererbsen (265g Abtropfgewicht)
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 5 Cocktail-Strauchtomaten
  • 3 EL Olivenöl
  • Saft von 1er Limette
  • Blattpetersilie, etwa eine Hand voll
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung (ca. 30 Minuten):

Quinoa waschen und in 100ml Wasser (2 1/2-fache Menge) etwa 10 Minuten garen. Kichererbsen in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Petersilie waschen und hacken, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.

Quinoa nach dem Ende der Garzeit in eine Schüssel geben und mit Frühlingszwiebeln und der Petersilie vermengen. In einer Pfanne 1 EL Olivenöl erhitzen. Die Kichererbsen in die Pfanne geben, mit Paprikapulver würzen und kurz anbraten, dabei häufig umrühren. Anschließend zur Quinoa-Mischung geben.

Die restlichen 2 EL Olivenöl zusammen mit dem Limettensaft an den Salat geben und gründlich umrühren. Mit Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Die Tomaten waschen und vierteln und ganz zum Schluss unter den Salat heben.

Ganz viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

advert-image